Wanderung durch die schönsten Felsformationen der Sächsischen Schweiz

von Arne

Die Sächsische Schweiz liegt im deutschen Gebiet des Elbsandsteingebirges, während der Teil in Tschechien als Böhmische Schweiz bezeichnet wird. Wie der Name schon verrät handelt es sich um ein vorwiegend aus Sandstein geprägtes Mittelgebirge. Die Landschaft wird geformt von steil aufragenden Felsen und tief eingeschnittenen Tälern. Mächtige Tafelberge und einzelne Vulkankegel ragen aus den grünen Wäldern empor. Diese Felsformationen entlang der Elbe bieten Besuchern ein spektakuläres Naturschauspiel. Daher sind auch Wandern, Klettern und Mountainbiking beliebte Aktivitäten im Nationalpark Sächsische Schweiz.

Diese Sehenswürdigkeit in Sachsen möchte ich dir nicht vorenthalten. Daher stelle ich dir in diesem Blog-Beitrag eine großartige Wanderung zu den schönsten Felsen der Sächsischen Schweiz vor. Die Wanderung führt von Ostrau bei Bad Schandau über den Falkenstein zu den bekannten Schrammsteinen. Anschließend verläuft der Wanderweg weiter über die Affensteine, den Carolafelsen und den Frienstein zum Lichtenhainer Wasserfall. Am Ende erwartet dich eine Fahrt in der Kirnitzschtalbahn. Die Route und einzelne Highlights habe ich auf der Karte markiert. Weitere Informationen zum Nationalpark findest du auf meiner Seite zur Sächsischen Schweiz. Es freut mich sehr, dass du auf meinem Reiseblog vorbeischaust und wünsche dir viel Spaß beim Lesen meines Reiseberichts.

  • Länge
    13 km (Fußweg)
  • Höhenmeter
    ↑ 690 m ↓ 656 m
  • Schwierigkeit
    Mittelschwer
  • Start
    Parkplatz Ostrau
  • Wege
    Gut begehbar, steile Leitern, Treppen
  • Besonderheiten
    Fahrt mit der Kirnitzschtalbahn

Wie du in die Sächsische Schweiz kommst

Anreise mit dem Auto

Mit dem Auto geht es von Bad Schandau, das touristische Zentrum der Sächsischen Schweiz, bergauf bis nach Ostrau. Auf dem Weg dorthin und im Ort selbst gibt es mehrere Wanderparkplätze. Wir haben damals in Ostrau übernachtet. Von Dresden bis nach Bad Schandau dauert die Anfahrt 45 Minuten.

Mit dem Zug in die Sächsische Schweiz

Bad Schandau erreichst du ebenfalls einfach mit dem Zug aus Dresden, Pirna und auch aus Tschechien. Fahrpläne findest du auf der Seite der Deutsche Bahn* Vom Bahnhof fahren Busse Richtung Ostrau (Linie 252). Aussteigen kannst du an den Haltestellen Schrammsteinbaude, Ostrau Ortsanfang oder Ostrau Zur Falkensteinklinik. Diese sind auf der Karte markiert. Fahrpläne und Tickets findest du auf der Seite vom Verkehrsbund. Mein Tipp: Nutze das Sachsen-Ticket*

Unterkünfte und Hotels in der Sächsischen Schweiz

Bad Schandau ist die Tourismus-Hochburg in der Sächsischen Schweiz. Dementsprechend gibt es im Ort, der 5 Kilometer von der tschechischen Grenze entfernt liegt, eine Vielzahl an Hotels. Hier findest du garantiert eine passende Unterkunft für deine Bedürfnisse. In Bad Schandau befinden sich außerdem jede Menge Angebote für Touristen, sowie Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Ich rate dir frühzeitig ein Hotel zu buchen, denn ich musste damals in den Ortsteil Ostrau ausweichen. Dort habe ich im Ferienhaus Ostrauer Hof* übernachtet und war rundum zufrieden. Ostrau ist außerdem ein perfekter Ausgangspunkt für Wanderungen in der Sächsischen Schweiz.

Booking.com

Der Wanderweg von Ostrau zum Falkenstein

Start unserer Wanderung ist der Parkplatz in Ostrau (N50°55.203′, E014°10.637′). Von hier aus geht es Richtung Osten der Hauptstraße entlang, bis wir in den Zschiehädelweg abbiegen. Ab jetzt folgen wir der roten Route durch dichten Wald immer geradeaus. Wir begegnen keinen Menschen. Es ist unheimlich ruhig. Der weiche Waldboden dämpft unsere Schritte. Die hohen Bäume und Felsen der Sächsischen Schweiz schützen uns vor dem kalten Wind. Wortlos genießen wir die Wanderung, bis wir einen großartigen Aussichtspunkt mit Blick auf den Falkenstein erreichen. Diese Sehenswürdigkeit ist ein beeindruckender freistehender Felsen, der majestätisch über 100 Meter in die Höhe ragt. Früher wachte einmal eine Burgwarte auf dem Stein, aber heute ist der Falkenstein überwiegend für Kletterer interessant. Es ist Ende Dezember und wir können sogar ein bisschen Schnee auf den Nadelbäumen entdecken. Für eine Schneeballschlacht reicht es allerdings nicht.

Rote Hütte im Wald in Sachsen
Rote Hütte am Zschiehädelweg
Großer Sandstein in Sachsen im Winter
Blick auf den Falkenstein

Das Große Schrammtor und die Schrammsteine

Weiter geht es entlang der grünen Route Richtung Süden. Vereinzelt treffen wir jetzt auf andere Wanderer. Schon bald erblicken wir die Westseite der sagenhaften Schrammsteine. Diese Felsen mit über 100 Meter hohen Steilwänden rauben uns den Atem. Nach einer Kreuzung wird das Große Schrammtor erreicht. Die Attraktion ist der Start einer Route mitten durch die steilen Felsen, die uns auf die Ostseite der Schrammsteine führt.

Blick auf die Schrammsteine
Westseite der Schrammsteine
Großes Schrammtor in Sachsen
Das Große Schrammtor

Der Wildschützensteig zur Schrammsteinaussicht

Nach weiteren 600 Metern entlang der emporragenden Berge gelangen wir zum Wildschützensteig. Eine Truppe von Rentnern macht hier eine Rast und wünscht uns viel Glück für den Aufstieg. Tatsächlich geht es hier über eiserne Leitern und Stege steil bergauf in die Sächsische Schweiz. Der kurze Abschnitt erinnert mich an die Wanderung im Slowakischen Paradies. Nur besser gesichert. Der Handlauf ist allerdings so kalt, dass mir sogar mit Handschuhen fast die Hände einfrieren. Wir spüren die Nähe der Felsen auch ohne Berührung. Die Sonne strahlt von hinten in die enge Passage und die nassen Felswände schimmern im Licht. Der kalte Wind pfeift uns den Geruch von feuchter Erde und Moos in die Nase. Mühsam ist der Aufstieg, und unsere Atemwolken verpuffen an den kalten Steinen.

Wanderer vor dem Schrammtor
Ostseite der Schrammsteine
Wildschützensteig zu den Schrammsteinen
Steile Leitern am Wildschützensteig

Die Schrammsteinaussicht

Oben angekommen erreichen wir nach kurzer Zeit direkt mehrere Aussichtspunkte auf die Schrammsteine. Hier haben wir einen unglaublichen Ausblick auf die umliegenden Felsen, Wälder und die Elbe. Wir haben Glück und einen sonnigen Tag erwischt, sodass wir weit über Sachsen schauen können. Am Aussichtspunkt begegnen wir zum ersten Mal vielen Touristen. Ein Fotograf hat sein Stativ aufgestellt und blockiert eine halbe Ewigkeit den besten Aussichtspunkt. Ich kenne solche Situationen und lasse ihn machen. Allerdings bezweifle ich, dass die zur Mittagssonne geschossenen Bilder besonders gut werden. Wir genießen also lieber die Aussicht auf die Sächsische Schweiz und freuen uns über dieses super Erlebnis an der Sehenswürdigkeit Schrammsteinaussicht. Auch wenn mein Gesicht auf dem Foto das Gegenteil vermuten lässt.

Leitern und Stege beim Wandern
Aufstieg am Wildschützensteig
sonnige Aussicht auf die Schrammsteine
Schrammsteinaussicht
Wanderer steht an Schrammsteinaussicht
Die Schrammsteine und der Falkenstein im Hintergrund

Kompakte Infos für deine Reise

Die schönsten Felsen der Sächsischen Schweiz – Affensteine, Carolafelsen und Wenzelwand

Der Abstieg erfolgt entlang der grün markierten Route, die dann weiter über den Mittelwinkel, Vorderwinkel und Zeughausweg führt. Wir folgen einer Strecke durch dichten grünen Wald, bis wir über den Sandlochweg den kleinen Dom erreichen. Wieder türmen sich mächtige Felsen der Sächsischen Schweiz auf. Über Holztreppen und Stege wandern wir erneut bergauf. In der Ferne ragt der freistehende Falkenstein aus dem Wald. Mehrere Aussichtspunkte bieten einen großartigen Ausblick. Am Gipfel blicken wir auf die Affenwand. Der Ausblick ist hier atemberaubend, so dass wir eine längere Verschnaufpause machen. Affen können wir hier allerdings nicht entdecken. Würde uns aber auch wundern.

Abenteurer auf dem Wanderweg in Sachsen
Wanderweg zu den Affensteinen
Aussicht auf Falkenstein in Sächsische Schweiz
Aufstieg zur Affenwand
Domerkeraussicht in Sachsen
Domerkeraussicht auf den Falkenstein

Falls du lieber in einer Gruppe reisen möchtest, besteht die Möglichkeit sich einer geführten Tour anzuschließen. Du brauchst dir keine Gedanken um die Anreise, Ausflugsplanung oder Verpflegung machen, sondern kannst dich komplett auf die Schönheit der Sächsischen Schweiz konzentrieren. Ich empfehle die Buchung einer Tour über das Portal von Get Your Guide, auf dem unzählige Aktivitäten auf der ganzen Welt einfach und sicher gebucht werden können.

Aussichtspunkte der Sächsischen Schweiz

Nach unserer Stärkung folgen wir weiter der gelb markieren Route, bis wir eine Abzweigung zum Carolafelsen nehmen. Wir treffen hier wieder mehr Leute. Aber der Umweg lohnt sich, denn auch hier gibt es unglaublich schöne Aussichten über die Sächsische Schweiz. Wir stehen auf einem felsigen Plateau. Die Sonne strahlt auf die kalten Steine, auf denen teilweise Schnee und Eis liegt. Touristen sitzen hier auf ihren Jacken oder Schals und genießen den Sonnenschein. Nach kurzer Zeit wandern wir zurück zur Abzweigung, von der uns ein Weg anschließend weiter zur Wenzelwand führt. Hier tummeln sich unzählige Wanderer auf einem steinigen Vorsprung und erfreuen sich an der Aussicht auf die zauberhaften Felsformationen des Nationalparks. Eine Gruppe hat sogar einen kleinen Grill dabei. Wir schlendern durch die Massen, schießen ein paar Fotos und fragen uns, warum wir den Leuten vorher nirgends begegnet sind.

Wenzelwand in der Nähe von Bad Schandau
Aussicht Wenzelwand

Wenn du noch mehr Details benötigst oder weitere Wanderungen im Elbsandsteingebirge suchst, dann schau dir dieses Buch an. Mir persönlich gefällt diese Wanderführer-Reihe sehr gut. Das Buch ist klein und handlich, bietet nützliche Informationen zum Wandern und detaillierte Beschreibungen der Wanderungen. Ich konnte dadurch schon großartige Wanderungen entdecken, die ich ohne diese Bücher nicht gefunden hätte. 

Wanderung zum Lichtenhainer Wasserfall

Vom Aussichtspunkt Wenzelwand folgen wir an einer Abzweigung der Beschilderung zum Frienstein. Wir durchqueren eine schmale Gasse. Ein Blick nach oben und wir werden uns unserer Bedeutungslosigkeit im Vergleich zur mächtigen Natur bewusst. Tropfen fallen von den steilen Felswänden. Der Boden der steinigen Treppe ist nass und rutschig. Geruch von feuchtem Moos. Ein kühler Zug. Die Sächsische Schweiz begeistert. Wir verlassen diese fast schon mystische Gasse und blicken auf den hohen Frienstein. Auf diesem befindet sich die Idagrotte, die aber nur über einen ungesicherten schmalen Pfad nahe dem Abgrund erreichbar ist. Wir steigen allerdings nicht auf diesen Felsen.

Wanderweg durch den Nationalpark Sächsische Schweiz
Route durch grünen Wald
Frienstein in der Sächsischen Schweiz
Pfad zum Frienstein

Zum Ende der grün markierten Route wartet eine 230 Meter lange Treppe mit unzähligen Stufen auf uns. Obwohl unsere Beine nach dem Abstieg schmerzen, sind wir froh, dass wir nicht bergauf steigen mussten. Der Rest der Strecke verläuft durch Waldgebiete und ist nicht sonderlich spektakulär. Die hohen Felsen der Sächsischen Schweiz liegen jetzt hinter uns. Nach 2 Kilometern erreichen wir eine asphaltierte Straße, die uns nach kurzer Zeit zum Lichtenhainer Wasserfall führt. Der Wasserfall ist im Dezember nicht sehr interessant, da er kaum Wasser führt. Ob der Wasserstand zu anderen Jahreszeiten höher ist weiß ich leider nicht. Ich kann diese Sehenswürdigkeit nicht empfehlen, im Gegensatz zu der großartigen Kirnitzschtalbahn, die hier abfährt.

Wanderer auf steiler Treppe im Wald
230 Meter lange Treppe
Lichtenhainer Wasserfall in Sachsen
Lichtenhainer Wasserfall

Wenn du noch mehr Reiseziele und sehenswerte Orte in der Sächsischen Schweiz oder in Sachsen suchst, dann schau dir diese Bücher an. Diese Reiseführer zeigen dir die Schönheit Sachsens und geben wertvolle Informationen für deinen Ausflug in diese Region Deutschlands.

Fahrt mit der Kirnitzschtalbahn vom Lichtenhainer Wasserfall nach Bad Schandau

Von Ostrau nach Lichtenhain sind wir 12 Kilometer gewandert. Ungern wollen wir weitere 10 Kilometer zurück nach Ostrau wandern. Deswegen entscheiden wir uns für eine Fahrt mit der Kirnitzschtalbahn. Diese traditionelle Straßenbahn befördert seit 1898 Touristen und Wanderer durch den Nationalpark. Sie fährt im Winter alle 70 und im Sommer alle 30 Minuten. Wir bezahlen 5 Euro direkt in der Bahn für die Strecke vom Lichtenhainer Wasserfall bis zum Botanischen Garten. Die Fahrt ist holprig. Immer wieder muss die Bahn abrupt bremsen, da sie sich die schmale Straße mit entgegenkommenden Autos teilen muss. Die Schaffner und Bahnführer tragen traditionelle Uniform. Etwa 20 Minuten dauert die Fahrt. Weitere Informationen und den Fahrplan findest du auf der Seite des Verkehrsbunds. Von der Haltestelle Botanischer Garten geht es zu Fuß rund einen Kilometer lang bergauf zurück nach Ostrau.

Fazit und weitere Wanderwege in der Sächsischen Schweiz

Zusammenfassend war es eine wundervolle Wanderung. Sie führt über viele verschiedene Aussichtspunkte und wird nie langweilig. Ferner ist sie für jeden geeignet, da es keine schwierigen Aufstiege gibt. Nur der Wildschützensteig ist anstrengend, dafür aber gut abgesichert. Die Aussichten an den Schrammsteinen, Affensteinen und der Wenzelwand sind atemberaubend. Nirgends sonst wirst du die mächtigen und teils skurrilen Felsformationen besser betrachten können. Außerdem sind die Aussichtspunkte deutlich weniger besucht als beispielsweise die berühmte Sehenswürdigkeit Bastei. Schau dir trotzdem auch meinen Beitrag zu unserer Wanderung zur Basteibrücke an. Denn trotz vieler Touristen ist es ein magischer Ort. Folge dem Link für alle meine Erlebnisse und Wanderungen im Nationalpark Sächsische Schweiz. Was sind deine Geheimtipps für das Elbsandsteingebirge? Lass es mich in den Kommentaren wissen. Ich bin gespannt.

Ich hoffe, dass dir mein Reisebericht gefallen hat. Auf meinem Sachsen-Blog zeige ich dir weitere schöne Reiseziele in Sachsen und teile wertvolle Tipps und Erfahrungen für deine Reise nach Sachsen. Hat dir mein Blog-Beitrag gefallen? Konnte ich dir helfen? Dann würde ich mich freuen, wenn du meinen Reiseblog weiterempfiehlst, einen Kommentar hinterlässt oder mir auf Instagram folgst. Danke fürs Lesen und viel Spaß im Deutschland-Urlaub.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht! Ich sehe es als kleines Dankeschön für meine Arbeit und freue mich über jede Unterstützung.

Das könnte dir gefallen

Schreibe einen Kommentar